akt u elles

Ein neues Stück ist im Entstehen rund um die Piratin Anne Bonny, die einst mit ihrer Geliebten und ihrem Geliebten die Weltmeere unsicher machte. Themen wie Anarchie, Begehren, queer, Transgender, Drag werden in den Abend verwoben und gemeinsam mit 2 wunderbaren Kolleginnen Brigitte Soucek und Alenka Piotrowicz umgesetzt. Die Premiere konnte wegen dem Lockdown am 2.Dezember 21 in den Kammerlichtspielen in Klagenfurt nicht stattfinden und konnte wegen Erkrankung auch leider nicht wie geplant am 12. Jänner 22 im Klagenfurter Ensemble gezeigt werden. Neuer Termin ist der 11. +12. Juni 22!

 

Eine Toolbox, als performativer Werkzeugkasten wird im Frühjahr von durch:formen entwickelt: Sie besteht aus einem Kartenset, das zu spielerischen Wahrnehmungsexperimenten und kleinen Performances Kunstaktionen anregen will. Sie geht jedoch noch einen Schritt weiter. Die Handlungsanweisung entsteht jedes Mal neu, ausgegeben durch unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten von Karten, auf denen Inspirationstexte, Wahrnehmungsexperimente und Handlungsanweisungen zu verschiedenen Fokussen stehen. Wir freuen uns darüber, dass sie seit 18.Juni nun das Domenig Steinhaus bezogen hat und bei jedem Besuch ausprobiert werden kann. Am 9.7. ist sie im MMKK zu Gast. Hier gibt es um 14.00 einen Workshop zu erleben. Bitte Anmelden unter office.museum@ktn.gv.at

Publikation  copyright Barbara Ambrusch-Rapp

 

schau.Räume feiert 2022 ihr 11 jähriges Bestehen und dazu wird es eine Publikation und mehrere Veranstaltungen, Workshops und Interventionen geben. Näheres dazu in Kürze....

b log

 

Ongoing...

 

Mein Doktoratsstudium Wissenschaft und Kunst bleibt spannend auch wenn wegen Covid 19 alles in Stocken geraten ist, jedenfalls transkribiere ich gerade die ersten Interviews, was sehr aufregend ist und ich freue mich, dass die Arbeit ausführlich auf der Website des Institutes angeführt ist, siehe Link.

 

Aktuelle Ausstellungen...

Ich freue mich sehr, dass das Researchprojekt -Mapping the Unseen- von einer Reihe von Kunstsinnigen Leuten vom Ministerium, aber auch von UNESCOvertreter*innen und NGOS ausgewählt wurde um bei der digital exhibition "free to create, create to be free" von creative europeals östereichischer Beitrag dabei zu sein. https://freetocreate.art/

 

Aktuelle Publikationen...

 

Ich freue mich über zwei neue online Publikationen/ Artikel über mein artistic research Projekt Mapping the Unseen:

 

1-Ackerl Konstantin, K. (2021). Mapping the Unseen. Ein künstlerisches Forschungsprojekt. In Gugg, R., Wassilios, B., Sünker, H., Coelsch-Foisner, S. (Eds.)Utopie und Widerstand: Bloch, Ideologiekritik und Bildung.conflict & communication online, Vol. 20. Nr.2. 2021.https://regener-online.de/journalcco/

und

2- Ackerl Konstantin, K.; Kopeinig, R. (2021). Mapping the Unseen. In Hofstätter, B, Scheer, L. Thaler, A. (Eds.): Queer-Feminist Science and Technology Studies Forum. Queer Interventions,Volume 6 https://queersts.com/forum-queer-sts/